Besinnungswochenende mit dem initiatischen Gebärdenspiel

Besinnungswochenende mit dem Initiatischen
Gebärdenspiel nach Silvia Ostertag®

Eine alte Weisheitsgeschichte bringt es auf den Punkt: Wir streben in unserem Leben oft danach, uns mit anderen zu vergleichen, die erfolgreicher, begabter, schöner oder beliebter sind als wir und vergessen dabei unsere eigenen Stärken, Begabungen und Talente. Dem Vergleich hinken wir
hinterher, anstatt unsere Berufung zu leben.

Das Initiatische Gebärdenspiel will in einfacher und heiterer Form helfen, achtsamer zu werden für sich selbst und den Mitmenschen.

Zunächst lernen wir die sechs Urgebärden kennen:
– Deuten und Beginnen
– Empfangen und sich Öffnen
– Abweisen und sich von etwas Trennen
– Innehalten und Stillwerden
– Suchen und Nichtwissen
– Zu sich Stehen

Im Üben dieser Gebärden und in angeleiteten Spielen kann entdeckt werden, was gut tut, was vernachlässigt wird, nicht oder nicht mehr lebt und was wir verstärkt entwickeln ,wollen in unserem Leben. Denn gerade das, was wir noch nicht sind, können wir im Gebärdenspiel spielen – das beschwingt und setzt neue Kräfte im Alltag frei.

Elemente dieser Tage sind:
– Einführung in das Initiatische Gebärdenspiel
– Körper- und Wahrnehmungsübungen
– Austausch in der Gruppe
– Morgenlob und Impuls zur Nacht mit Sitzen in der Stille
– Schweigezeiten nach Absprache in der Gruppe
– Möglichkeit zum persönlichen Gespräch
– Gottesdienst am Sonntag

Heike Rosengarth-Urban, Juristin und Lehrerin für das Initiatische Gebärdenspiel nach Silvia Ostertag® / Silvia Betinska, team exercitia
– Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13 Uhr
– 165,00 Euro (135,00 Euro + 30,00 Euro Kursgebühr)

Anmeldung bis 21.09. im team exercitia. Hier finden Sie unsere Anmeldebedingungen und Förderungsmöglichkeiten.