Der monatliche Oasentag -“Anhaltspunkte” am 13. Februar

Der monatliche Oasentag

ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“, einfach zur Ruhe kommen, ins Gespräch mit sich selbst, mit Gott, miteinander. Eingeladen sind alle, die spüren, dass ihnen diese Rast gut tut, die Anregungen und Hilfen suchen, um ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten und sich darüber auszutauschen.

Besonders sprechen wir jene an, die mit Besinnung und Meditation erste Erfahrungen machen möchten.

 

Unser Leitthema 2021:

Anhaltspunkte – Zum Leben in besonderen Zeiten

Um Erfahrungen von Sorgen, Ängsten und Bedürftigkeit, von Verletzlichkeit, Bedrohung und Endlichkeit unseres Lebens reißt sich niemand. Aber sie kommen einfach vor und wollen wahrgenommen und gestaltet werden.
In der Coronakrise sind sie besonders deutlich spürbar, weil sie gleichsam flächendeckend und zeitgleich stattfinden: individuell, gesellschaftlich und global.
Da ist es wichtig, anzuhalten, die veränderte Situation auszuhalten und in Ruhe hinzuschauen – auch gemeinsam. Dann können sich Anhaltspunkte dafür finden oder vertiefen, was hält und trägt, Sinn gibt und öffnet zu hoffnungsvollen Lebensperspektiven.

Feste Bestandteile der Oasentage sind thematische Impulse, stille Einzelbesinnungszeiten, Austausch in der Gruppe, am Ende die Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes, Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

Da die Tage in sich abgeschlossen sind und eine Einheit bilden, ist es erwünscht, den Oasentag als ganzen von Anfang bis Ende mitzumachen.

Thematisch bauen die Oasentage nicht aufeinander auf, sodass eine Teilnahme an einzelnen Tagen möglich ist.

 

Die Tage werden von wechselnden Teams inhaltlich gestaltet:

Dagmar Auberg / Regina Bappert / Silvia Betinska /
Klaus Kleffner / Gregor Lauenburger / Johannes Lieder /
Elvira Dorothea Michna / Margret Westhoff /
Lisa Wortberg-Lepping / Lydia Zoremba

Kosten: 26,00 Euro

Ort: Kardinal-Hengsbach-Haus

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für die Oasentage nur über das Büro vom team exercitia und erst drei Monate im Voraus möglich ist, jedoch spätestens eine Woche vor der Veranstaltung.

Zur Zahlung der Kurskosten erhalten Sie nach der Veranstaltung eine Rechnung. Bei Ihrer Absage weniger als eine Woche vorher müssen die Kurskosten in Rechnung gestellt werden.

Anmeldung hier